Was macht Existenzgründer wirklich erfolgreich?


Erfolgreich gruendenEin Frage die sicher viele Existenzgründer beschäftigt und gar nicht so einfach zu beantworten ist. Doch Sie können mit etwas Aufwand die schlimmsten Fehler vermeiden und erfolgreich in die Selbständigkeit starten. Worauf Sie wirklich achten sollten erfahren Sie in diesem Artikel.

Es gibt eine Menge Faktoren die beeinflussen wer bei seiner Gründung scheitert und wer sie zum Erfolg führt. Sicher erinnern Sie sich noch an den Beitrag 70 Fragen, die Sie sich vor Ihrer Existenzgründung stellen sollten. Darin haben schon eine Menge Anhaltspunkte, was Sie im Blick haben sollten.

Dieser Beitrag hier beschäftigt sich damit, worauf Sie achten sollten, um nicht nur in die Selbständigkeit zu starten, sondern auch ein solides Fundament bauen, um später erfolgreich zu sein.

Innovative Geschäftsidee

Wohl als erstes fällt jedem die Geschäftsidee ein. Sie sollte möglichst innovativ sein oder zumindest auf dem Markt Bestand haben und sich gegenüber der Konkurrenz durchsetzen. Am einfachsten ist es natürlich für die Gründung, wenn es nur wenig Konurrenz gibt.

Kosten Blick behalten

Erfolgreiche Unternehmer haben jederzeit einen Überblick über die laufenden und künftigen Kosten. Welche Kosten kommen bei einer Gründung zusammen und wie hoch sind danach die Kosten jedes Monats?

Benchmark Produkte

Schlaue Gründer informieren sich vor der Gründung über die Produkte der Konkurrenz, um die eigenen Produkte richtig am Markt positionieren zu können. Diese Analyse spielt auch eine Rolle bei der Entwicklung der eigenen Produkte.

Benchmark Konkurrenz

Vergleichen Sie Ihre Konkurrenten. Wer ist ähnlich wie Sie aufgestellt und wie groß ist der Markt überhaupt. Es gelingt nur wenigen Unternehmen in einem völlig gesättigten Markt ausreichend Gewinne zu erwirtschaften, um zu überleben.

Passende Strategie für das Marketing

Überlegen Sie sich an wen Sie sich richten. Wer sind Ihre Kunden, was sind ihre Bedürfnisse? Danach legen Sie fest, wie Sie an Ihre Kunden heran treten möchten und welche Kanäle Sie dafür nutzen wollen.

Gut vorbereiteter Markteintritt

Wann ist der richtige Zeitpunkt für den Eintritt in den Markt? Vielleicht gibt es saisonale Schwankungen (z.B. im Einzelhandel und im eCommerce) auf die Sie Rücksicht nehmen sollten. Wann können Sie die größte Aufmerksamkeit auf sich ziehen?

Gute Unternehmenspräsentation

Achten Sie unbedingt auf eine professionelle Präsentation Ihres Unternehmens. Das beginnt bei der Geschäftsausstattung mit Visitenkarten, Geschäftspapier und Broschüren und endet nicht zuletzt bei der eigenen Website. Holen Sie sich einen Profi für die Gestaltung Ihres Logos und aller weiteren Unterlagen. Der Sohn des Nachbarn ist vielleicht ein netter Kerl, ob er aber das Zeug zum Profi hat?

Kommunikative Unternehmerpersönlichkeit

Die Persönlichkeit des Unternehmers spielt eine wesentliche Rolle. Gerade als Einzelunternehmer sollten Sie jede Gelegenheit zur Kontaktaufnahme nutzen. Da hilft kein zögern und kein verkriechen. Sie müssen Ihr Angebot in die Welt hinaus tragen und es unter das Volk bringen.

Ausdauer

Ausdauer kann entscheiden über den Erfolg oder Misserfolg. Meist ist die Ausdauer aber von den Einnahmen und dem Startkapital abhängig. Ausdauer heißt aber nicht, dass Sie an gescheiterten Ideen festhalten sollten. Selbst dann nicht, wenn es eine teure Lehrstunde war. Es gilt wie über der goldene Mittelweg.

Realistische Einschätzungen

Diesen Mittelweg finden Sie durch realistische Einschätzungen. Lassen Sie sich nicht von zu optimistischen Annahmen und Prognosen leiten. Meist kommt es doch etwas anders als gedacht. Deshalb prüfen Sie jede Annahme doppelt und überlegen Sie sich eine Alternative, auf die Sie im Notfall ausweichen können.

Zielorientiertes Handeln

Erfolgreiche Unternehmer haben immer ein konkretes ziel auf das sie hinarbeiten. jede Ihrer Handlungen sollte diesem einen Ziel dienen. Alles andere lassen Sie weg. Als Einzelkämpfer ist es manchmal nicht ganz einfach. Sie sollen der Facharbeiter und der Unternehmer sein. Lassen Sie den Facharbeiter etwas zurück treten und meiden Sie seinen Perfektionismus.





Kommentare


  • 29. September 2010 | 08:23

    Hallo Sören,

    beim Punkt Kosten im Blick behalten würde ich noch ergänzen. Kosten so gering wie möglich halten, allerdings so hoch wie nötig. Alle Neuanschaffungen sollten z.B. qualitativ hochwertig sein, ohne dass sie viel Kosten. Das ist doch wirklich entscheident, denn eine Firma geht meist erst dann unter, wenn nicht mehr genug Geld da ist.

    Calli

  • 29. September 2010 | 11:21

    Es gibt z.B. in NRW durch die ausführende LGH ein Förderprogramm das durch Evaluierung einen regelmäßigen Bericht über die Erfolgsquoten und Erfolgsbringer ausgibt.
    Der Bericht über die Nutzer des Förderprogramms zeigt die monetären und zum Teil persönlichen Erfolgsfaktoren auf – steht kostenlos zum Download zur Verfügung.
    Ich nutze neben der klassischen betriebswirtschaftlichen Planung bei allen Existenzgründern einen wissenschaftlichen Test zur Leistungsmotivation der 17 verschiedene Dimensionen aufzeigt.
    Je nach Gründer nutze ich auch die Kinesiologie um sich der langfristigen Ziele klar zu werden. Nur wer die Ziele wirklich bestimmt hat, kann auch sämtliche kurzfristige Massnahmen umsetzen.
    Entscheidend ist aus meiner Beratungspraxis immer die Zielsetzung und Einstellung des Gründers – egal ob alt oder jung.

    Gruss Klaus Schaumberger