Motel One – Low Budget Hotel mit High Design!


Ab sofort erscheinen regelmäßig Beiträge mit cleveren Businessideen, von denen Sie sich inspirieren lassen sollen. Dieser Gastbeitrag stammt aus dem Querdenkmagazin von consulteria. Der erste Beitrag über Motel One zeigt Ihnen, wie Sie sich durch Reduzierung auf des Wesentliche von der Konkurrenz abheben können.

Die Billigflieger haben es vorgemacht, nun erobern auch Billigbetten den Markt. Das Konzept: wenig Platz, kaum Service, einfache Ausstattung. Low Budget Hotel, dieser Ausdruck lässt erst mal nicht unbedingt auf ein besonderes Design schließen.

Wer aber die Zimmer der Motel One-Gruppe bucht, wird freudig überrascht von dem besonderen Ambiente und der geschmackvollen Einrichtung – und das zu einem sehr vernünftigen Preis. Damit hebt sich die Motel One-Kette von den anderen Low Budget Hotelmarken deutlich ab.

One_Lounge_Motel_One_Frankfurt_1

Die Motel One-Häuser bieten einem Kundenkreis, der zu angemessenen Preisen eine wirklich gute und repräsentative Unterkunft sucht, ein sehr gutes Angebot – verlässlich, weil alle Motel One-Häuser nach dem gleichen Prinzip gestaltet und geführt werden.

Die 2000 gegründete Hotelkette Motel One mit Sitz in München hat sich in Deutschland mit derzeit 24 Hotels und 3.800 Zimmern erfolgreich als Low Budget Design Hotelkette positioniert.

Der Erfolg der Motel One Group liegt maßgeblich im Konzept, “viel Design für wenig Geld” an erstklassigen innerstädtischen Standorten zu bieten. Hohe Qualität, wertige Materialien und gutes Design konzentriert auf ein kompaktes Flächenangebot sind die prägenden Elemente des Motel One-Konzeptes. Bestätigt durch ein enorm positives Feedback der bereits über eine Million Gäste in 2008 sieht sich Motel One als Qualitätsführer der Low Budget Hotellerie in Europa. Der Preis für eine Übernachtung in den schicken Nichtraucherhotels beginnt bei günstigen 49 Euro.

Die Preise sind so günstig, weil die Inneneinrichtung standardisiert ist. Eine weitere clevere Ideen ist die „One Lounge“ mit ihrem langen Tresen, die gleichzeitig als Lobby, Rezeption, Frühstücksraum und Bar dient – das spart Zeit und Kosten. Im günstigen Zimmerpreis ist das Frühstück nicht enthalten. Wer morgens essen möchte, kann ab 6,50 € ein Frühstücksbüffett in der „One Lounge“ genießen. Es gibt keinen  24 Stunden Zimmerservice, keinen Hosenbügler und dergleichen – dadurch kann mehr in das Design und gute Innenstadtlagen investiert werden.

Motel_One_2

In den aktuell 24 Motel One erwarten die Gäste hochwertige Materialien und eine ansprechende Optik. Das erfolgreiche Einrichtungskonzept basiert auf echten Designklassikern wie den türkisfarbenen Eggchairs von Arne Jacobsen oder der Bogenlampe ARCO von Achille Castiglioni in Verbindung mit modernen Elementen wie Ledersessel und Natursteinwände. Die Zimmer bieten ein zeitgemäßes Ambiente mit Doppelbett, mobilem Arbeitsplatz, Sessel, Klimaanlage und Flatscreen-Fernseher.

Das voll ausgestattete Badezimmer präsentiert sich in weißen Tönen und dunklem Granit mit Natursteinmosaik und Regendusche. Im öffentlichen Bereich ergänzt die „One Lounge“ den Look. Sie bietet kostenfreien W-LAN Zugang und ist rund um die Uhr für Gäste geöffnet.

Seit dem Frühling 2009 überrascht Motel One seine Gäste mit einem neu entwickeltem Gourmet-Snack made by Alfons Schuhbeck. Der Münchner Sternekoch hat exklusiv für Motel One einen passenden Snack kreiert – den “Motel One Toast”. Mal italienisch inspiriert, mal feurig exotisch überzeugen die vier Toast-Varianten mit ausgefallenen Gewürzmischungen. Unter den Namen One Basic, One Little Italy, One Spicy Curry und One Vegetarian werden die Toasts ab sofort in allen 24 Motel One von Hamburg bis München für jeweils 4,50 Euro serviert. Zusätzlich wurde das Barkonzept umfassend ausgebaut und um zahlreiche bekannte Marken wie Grey Goose Vodka, Lagavulin Single Malt oder auch Moët & Chandon Champagner ergänzt – nach dem Motto „Viel Genuss für wenig Geld“.

Motel_One_3

Mittelfristiges Ziel ist es, das Standortnetz in den deutschen Großstädten zu verdichten und parallel dazu die Expansion in den europäischen Metropolen voranzutreiben. Im Januar 2009 wurde Dieter Müller, Vorstandsvorsitzender der Motel One Group, von der AHGZ (Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung) zum „HOTELIER DES JAHRES 2009“ gewählt.

So funktioniert das Motel One-Prinzip

Reduzierung auf das Wesentliche, wie es die Low Cost-Airlines (auch Billigflieger genannt) vorgemacht haben – aber mit einem geschmackvollen Design, das diese Hotelkette von anderen „Billig“-Hotels deutlich abhebt, das ist das Erfolgsprinzip der Motel One-Kette.

Hohe Qualität, wertige Materialien und gutes Design konzentriert auf ein kompaktes Flächenangebot, das clever aufgeteilt wird – so kann man auch anspruchsvollen Geschäfts- und Städtereisenden ein günstiges Hotel bieten, in das sie gerne wiederkommen.

Wenn auch Sie vom Motel One-Prinzip profitieren wollen, überlegen Sie sich

  • Kann ich durch Reduzierung von weniger wichtigen Bestandteilen meines Produktes mehr in sehr gutes Design / gute Lage investieren?
  • Kann ich Service-Angebote so bündeln, dass ich meinem Kunden einerseits voll zufrieden stellen kann und andererseits Kapazitäten für andere Aufgaben frei habe?
  • Gibt es Unternehmen, mit denen ich zum Nutzen meiner Kunden eine Partnerschaft eingehen kann?

Bildquelle: Motel One