E-Mail Marketing: Mit den richtigen Inhalten wird Ihre E-Mail gelesen


E-mail MarketingErfolgreiches E-Mail Marketing kommt nicht von allein. Doch mit ein paar einfachen Überlegungen, etwas Know-How und guten Inhalten kommen Ihre E-Mails auch beim Leser an. Nur die richtigen Inhalte und Informationen führen zum Erfolg.

Sicher habe Sie schon den Beitrag E-Mail Marketing für Selbständige gelesen. Darin haben Sie gesehen, welche Arten von Mails Sie versenden können, wie Sie Abonnenten gewinnen und was die Vorteile vom E-Mail Marketing sind.

In diesem Beitrag zum E-Mail Marketing erfahren Sie:

  • wie Sie den richtigen Absender wählen
  • was eine gute Betreffzeile ausmacht
  • wie Sie den Inhalt gut strukturieren

Nun soll es etwas konkreter werden und wir schauen uns den Inhalt einer E-Mail etwas genauer an.

So wird Ihre E-Mail wirklich gelesen

Damit Ihre E-Mail tatsächliche gelesen wird und vorher nicht als Spam ein gestuft wird, sollten Sie einige Dinge beachten. Doch selbst wenn Sie den Spam-Filter überwunden haben und die Mail im richtigen Postfach liegt, muss die der Empfänger Ihre Nachricht noch lange nicht lesen.

Damit die die Stolpersteine aus dem Weg räumen können schauen wir uns die wichtigen Komponenten einer E-Mail etwas genauer an.

Absender

Es klingt vielleicht etwas banal, aber nicht selten bekomme ich Newsletter, bei denen ich gar nicht genau weiß, von wem sie eigentlich stammen. Als Absender lese ich beispielsweise “Newsletter”.

Damit kann niemand etwas anfangen und ob man diese E-Mail wirklich öffnen möchte, ist fraglich. Wählen Sie einen aussagekräftigen Namen für den Absender.

Je nach E-Mail-Programm (oder Webmail-Anbieter) können zwei unterschiedliche Absender angezeigt werden. Das kann der Name oder die E-Mail Adresse des Absenders sein.

Hier ein Beispiel:

Name: Werk Ost Newsletter
Adresse: newsletter@werk-ost.de

Wählen Sie immer einen aussagekräftigen Namen und eine logische Adresse für Ihre Mails, damit Sie als vertrauenswürdiger Absender erkennbar sind.

Betreffzeile

Die Betreffzeile ist das wichtigste Element Ihrer E-Mail. Sie entscheidet darüber, ob Ihre E-Mail geöffnet wird oder im Papierkorb landet. Spam-Filter suchen ebenfalls schon in der Betreffzeile nach verdächtigen Wörtern, die Sie sicher aus Ihrem eigenen Postfach kennen 😉

Eine gute Betreffzeile ist kurz und prägnant. Sie bringt den Inhalt der Mail auf den Punkt und liefert den Anreiz zum Lesen. Sie sollte nicht länger als 40 Zeichen lang sein, sonst wird sie nicht vollständig angezeigt und kann nicht schnell erfasst werden.

Die wichtigste Information sollte immer am Anfang stehen, damit sie sofort auffällt.

Versetzen Sie sich in die Lage des Lesers: Welche Information in der Betreffzeile interessiert mich?

Inhalt der Mail

Haben Sie es nun geschafft den Empfänger davon zu überzeugen Ihre Nachricht zu lesen, müssen Sie klar kommunizieren, was Sie anbieten oder worum es im Newsletter konkret geht.

Um eine Beziehung zum Empfänger aufzubauen, empfiehlt es sich eine persönliche Anrede einzufügen. Die meisten Anbieter zum Versenden von E-Mails haben spezielle Platzhalter, um an der entsprechenden Stelle den Namen des Empfängers anzuzeigen

Versuche Sie die wichtigsten Vorteile gleich zu Beginn zu formulieren. In den ersten Sätzen sollten Sie den Leser überzeugen zu handeln – entweder einem Link zu folgen oder weiter zu lesen.

Einen Überblick welche Inhalte Sie in Ihrem Mailing anbieten können finden Sie ebenfalls im Beitrag E-Mail Marketing für Selbständige.

Im Hauptteil Ihrer Mail formulieren Sie kurz und direkt Ihre Nachricht. Zu lange Ausschweifungen vermeiden Sie besser. Stattdessen verweisen Sie auf den Inhalt Ihrer Website. Auf dieser können Sie ausführlicher auf Details eingehen.

Schließen Sie Ihre Mailing mit einer erneuten Aufforderung zum Handeln (“Klicken Sie jetzt hier”) und fügen Sie einen entsprechenden Link ein.

Vergessen Sie bitte nicht ein Impressum und einen Link zur Abmeldung am Ende Ihrer E-Mail einzufügen. Das nicht nur aus rechtlichen Gründen, sondern auch damit Sie niemanden unerwünscht Mails zusenden und einen negativen Eindruck hinterlassen.

Erfolgreiches E-Mail Marketing auf den Punkt gebracht

Hier noch einmal kurz zusammengefasst worauf die achten sollten:

  • Wählen Sie einen aussagekräftigen Absender
  • Formulieren Sie eine kurze und ansprechende Betreffzeile
  • Reden Sie den Empfänger persönlich an
  • Liefern Sie die wichtigste Information im ersten Abschnitt
  • Fügen Sie zu Beginn und am Ende Ihrer Mail eine Aufforderung zum Handeln (Link) ein
  • Vergessen Sie nicht das Impressum und eine Link zum Abmelden ein

Empfohlene Bücher