Google+ Pages: Die Seite für Ihr Unternehmen


Nun hat das Warten endlich ein Ende. Die Google+ Pages für Unternehmen wurden Anfang der Woche auf Google+ freigeschaltet und sind nun für (fast) jeden Nutzer verfügbar. Sollte Googles Strategie aufgehen, gibt es für kaum jemanden der im Web aktiv ist einen Grund, nicht sofort durchzustarten. Warum Sie unbedingt jetzt einsteigen sollten und was Sie schon jetzt erwarten können.

Es ist gerade einmal sechs Wochen her, als Google+ seine Pforten für private Nutzer öffnete. Schon lange klangen die Rufe nach Business-Seiten für Unternehmen auf Googles Social Network durch das Internet.

Nun ist es offiziell und die ersten Google+ Pages von ausgewählten Unternehmen sind online. Gleichzeitig können Sie Ihre eigene Google+ Page eröffnen. Dieses Feature scheint jedoch noch nicht für alle Nutzer verfügbar zu sein.

Wer großartige Veränderungen erwartet hat, ist sicher enttäuscht. Denn auf den ersten Blick gleichen die Google+ Seiten den privaten Profilen.

So gibt es kaum Möglichkeiten für die individuelle Gestaltung oder besonders herausstechende Funktionen. Lediglich im oberen Bereich wird eine Bildleiste eingeblendet und einige Symbole und Icons sind hinzugekommen.

Das ist nicht verwunderlich, legt Google doch immer mehr Wert auf Inhalte. Und so sollen die Google+ Seiten vordergründig zum Verteilen von Inhalten genutzt werden und so einen weiteren Kommunikationskanal schaffen.

Stehen bei Facebook die Beziehungen einzelner Personen untereinander im Fokus, konzentriert sich Google+ auf das Austauschen von Inhalten.

Warum Google Plus Pages wichtiger werden könnten als Facebook Fan Seiten

In Deutschland hat sich die Suchmaschine Google fast zum Alleinherrscher entwickelt. Mit den Daten aus Google+ kombiniert, ergeben sich ungeahnte Möglichkeiten. So lassen sich Inhalte anhand der Verbreitung im Netzwerk wesentlich besser nach Relevanz bewerten und personalisierte Suchergebnisse generieren.

Ein noch viel wichtigerer Aspekt ist die Integration der Google+ Pages in die Suchergebnisse. Der +1-Button ist nur der erste Schritt in Richtung sozialer Bewertung von Inhalten und Webseiten.

Ab sofort lässt sich mit dem “+” Operator vor der Suchphrase gezielt nach Inhalten aus dem Google+ Netzwerk suchen. Das ganze nennt sich dann Google+ Direct Connect und hat massive Auswirkungen auf das Suchverhalten. Denn Ergebnisse wie Google+ Pages werden prominent an erster Position der Ergebnisse angezeigt.

Ein klarer Nachteil für Facebook Fan Seiten, die “nur” in den übrigen Suchergebnissen erscheinen.

Es bleibt aber abzuwarten, wie stark sich dieser Einfluss tatsächlich auf das Nutzerverhalten und die Zugriffszahlen auswirken wird. Also kein Grund zur Panik und für das vorschnelle Abschalten der Facebook Fan Page.

So legen Sie eine Google+ Page für Ihr Unternehmen an

Zunächst benötigen Sie einen Zugang bei Google+, für den Sie sich hier registrieren können: https://plus.google.com/

Als nächstes besuchen Sie die Seite für die Registrierung einer Google+ Page: https://plus.google.com/pages/create/

Auf dieser Seite wählen Sie zunächst eine Kategorie und füllen die erforderlichen Felder aus.

Im zweiten Schritt können Sie bereits ein Foto oder Logo hinzufügen und ein Motto eingeben.

Das war dann auch schon fast. Sie haben nun noch die Möglichkeit, Ihre neue Google+ Seite an Personen Ihrer Kreise weiter zu leiten.

Was Sie bei der Anmeldung beachten sollten

Wie bei allen Webseiten und auf Facebook Fan Seiten muss rein rechtlich ein Impressum vorhanden sein. Eine interessante Debatte und einen Gestaltungsvorschlag hat Björn Tantau ins Spiel gebracht.

So lässt sich das Impressum auf der “Über mich” Seite unterbringen und auch verlinken.

Was von Google+ Seiten zu erwarten ist

Sicher wird in den nächsten Wochen und Monaten noch einiges an den Google+ Pages erweitert und verbessert. Was viele Betreiber bereits bemängeln, ist die fehlende Möglichkeit weitere Administratoren zu ergänzen.

Spannend bleibt es allemal.

Haben Sie schon eine Google+ Seite?