Social Media Listening für Jungunternehmer und Existenzgründer


Bereits der amerikanische Unternehmer Warren E. Buffet wusste: “Es braucht 20 Jahre um einen guten Ruf aufzubauen, aber nur 5 Minuten, ihn zu zerstören.” So viele Vorteile das Internet für den Erfolg eines jeden Unternehmens bietet, so sehr ist es auch Tummelplatz von Menschen, die diesen Erfolg mit wenigen Worten zerstören können. Gerade Neugründungen) und selbständige Kleinunternehmer laufen in die Gefahr, dass Platzhirsche sich durch das Web anonym ihren Schmach über die neue Konkurrenz kundtun.

Dieses Risiko zu minimieren ist Aufgabe des Online Reputation Managements (ORM).

Professionelles Online Reputation Management bewahrt den guten Ruf

Eine Agentur für Online Reputation Management ist darauf spezialisiert, das Internet nach Informationen zu Namen, Firmen, ihren Dienstleistungen und Produkten zu durchsuchen. Im Falle von Negativdarstellungen werden unverzüglich geeignete Maßnahmen ergriffen, um rufschädigende Einträge bei Google löschen zu lassen.

Ist dies nicht möglich, was beispielsweise in sozialen Netzwerken der Fall sein kann, werden suchmaschinenoptimierte Positivdarstellungen verfasst, die die unliebsamen Inhalte aus den ersten Ergebnissen der Suchmaschinen verdrängen. Die Chance, dass Interessenten diese Seiten besuchen, wird damit deutlich verringert.

Bei einer Agentur für Online Reputation Management arbeiten Spezialisten, die über geeignete Techniken verfügen, jegliche geäußerte Meinung in einem sozialen Netzwerk, Blog oder Forum zeitnah aufzuspüren. Unternehmen sind damit oft überfordert oder die regelmäßige Recherche gestaltet sich schlicht als zu zeitaufwendig. Die Folge: Schlechte, häufig ungerechtfertigte Kritiken sind für Millionen Menschen lesbar und beeinflussen diese bei einer Kaufentscheidung oder der Wahl eines Dienstleisters.

Auch Interessenten recherchieren

Aus Interessenten können Kunden werden. Das setzt allerdings Vertrauen in das Unternehmen und dessen Angebot voraus. Um einen seriösen Eindruck zu vermitteln und von der Qualität des Angebots zu überzeugen, dient zunächst die eigene Webseite. Diese wird gefunden, indem relevante Schlüsselwörter in Suchmaschinen eingegeben werden.

Finden sich neben der unternehmenseigenen Präsentation Meinungen, die die Seriosität infrage stellen oder gar schlechte Erfahrungen wiedergeben, kann auch die beste Selbstdarstellung nebst positiver Bewertungen nichts mehr ändern. Interessenten entscheiden sich gegen eine Geschäftsbeziehung.

Ebenso kann die Recherche eines potenziellen Arbeitgebers dazu führen, sich gegen eine Zusammenarbeit zu entscheiden, wenn im Internet Inhalte zu finden sind, die einen negativen Eindruck von einem Bewerber vermitteln. Beidem wirkt strategisch sinnvolles Online Reputation Management entgegen.

Indem eine Agentur für Online Reputation Management rufschädigende Inhalte zeitnah aufspürt und sofortige Gegenmaßnahmen einleitet, haben weniger Menschen Zugriff darauf. Der Schaden wird in Grenzen gehalten. Parallel dazu kann die Agentur statische Webseiten oder Kommentare erstellen, die ein positives, seriöses und vertrauenerweckendes Bild vermitteln. Je mehr solcher Inhalte unter den ersten Suchergebnissen gelistet sind, umso weniger haben Neider und Missgünstige eine Chance, dieses Bild zerstören.

Fazit: Ebenso, wie sich Foren, Blogs und soziale Netzwerke für negative oder gar unrichtige Darstellungen anbieten, sind sie ideale Werkzeuge für eine erfolgreiche Reputation. Kümmern sich dann noch Profis darum, die wissen, worauf es bei der Online Rufverteidigung ankommt, wird jegliche Rufschädigung bereits im Vorfeld erschwert.