Erfolgreich Selbständig: Das Geheimnis hinter dem Erfolg


Selbständigkeit und erfolgreich als Unternehmer zu sein, ist keine Zauberei. Doch warum sind manche Selbständige erfolgreich und andere quälen sich von Monat zu Monat? Es gibt ein paar einfache Prinzipien, mit denen auch Sie erfolgreich in die Selbständigkeit starten.

Von einer guten Geschäftsidee allein können Sie nicht überleben. Sie brauchen ein paar Eigenschaften und Leitsätze, die sie vom Facharbeiter zum Unternehmer machen. Neben der Abwicklung von Aufträgen müssen Sie auch Ihr Unternehmen im Blick behalten und für neue Aufträge sorgen.

Erfolgreiche Unternehmer nutzen Strategien, die immer wieder zum Erfolg führen. Unabhängig von der Geschäftsidee, der Branche und den Ereignissen im Markt.

Ziele setzen und verfolgen

Gleich zu Beginn der wichtigste Punkt, um erfolgreich zu sein. Ich kenne keinen Unternehmer, der nicht plant. Nur mit einer soliden Planung und Vorbereitung erreichen Sie Ihre Ziele.

Beginnen Sie nicht mit einer aufwändigen Projektmanagement Software oder langen Excel-Listen. Nehmen Sie sich Zettel und Stift. Beginnen Sie ganz einfach mit Ihren Überlegungen.

Zum Beispiel:

  • Möchten Sie ein neues Produkt entwickeln?
  • Möchten Sie Ihren Umsatz steigern?
  • Suchen Sie neue Kunden?
  • Brauchen Sie neue Aufträge?

Was ist Ihr nächstes großes Ziel? Wenn Sie es gefunden haben, überlegen Sie sich wie Sie es erreichen können. Welche Schritte sind nötig, um Ihr Ziel zu erreichen?

Im Anschluss setzen Sie sich Termine, bis wann Sie jeden einzelnen Schritt erledigt haben müssen. Diese Planung können Sie dann in Ihren Terminkalender oder Ihre To-do-Liste schreiben.

Bleiben Sie am Ball und prüfen Sie permanent, ob Ihre Planung noch auf dem aktuellen Stand ist. Lassen Sie sich nicht von Ihrem Weg abbringen und bleiben Sie hartnäckig. Vielleicht müssen Sie den einen oder anderen Termin verschieben, Ihr Endziel bleibt jedoch immer gleich.

Mit Kontinuität und Ausdauer zum Erfolg

Ihre Ziele lassen Sie niemals aus dem Blick. Fragen Sie sich immer, was als nächstes zu tun ist und verfolgen Sie nur ein Ziel.

Rückschläge sind ganz normal und gehören im Privaten wie Geschäftlichen zum Leben dazu. Bleiben Sie beharrlich und korrigiren Sie notfalls einzelne Zwischenschritte.

Wenn Sie sich ein Umsatzziel von X gesetzt haben und Sie nach der Hälfte der vorgesehenen Zeit merken, dass Sie nicht annähernd Ihre Vorgaben erreichen, dann prüfen Sie Ihre Strategie. Vielleicht ist Ihr Ziel auch zu hoch steckt.

Eigene Ideen und Innovationen entwickeln

Abgekupferte oder schlecht nachgemachte Kopien erfolgreicher Produkte können niemals den gleichen Erfolg haben wie die Originale.

Denken Sie nur an die Waschmittel-Industrie. Innerhalb eines halben Jahres haben alle Hersteller den gleichen Trend entdeckt und bieten vergleichbare Produkte an. Wo bleibt da die Innovation?

Schauen Sie sich auf dem Markt um und suchen Sie nach den Problemen der Kunden. Wie können Sie zum Problemlöser einer ganzen Branche aufsteigen und einen echten Zusatznutzen bieten?

Halten Sie die Ohren offen und beobachten Sie die Trends der Kunden: Wo geht die Entwicklung hin und welche Lösungen können Sie anbieten?

Der Glaube an die eigenen Ideen

Jeden Tag aufs Neue müssen Sie sich behaupten: im Unternehmen, den Partnern, der Familie und den Freunden. Glauben Sie an Ihre Ideen und Visionen. Wer soll sie vorantreiben, wenn nicht Sie als Mittelpunkt aller Aktivitäten.

Manchmal brauchen Sie einen langen Atem und Monate, vielleicht sogar Jahre, bis sich der messbare Erfolg einstellt. Halten Sie durch und wägen Sie den Einsatz gegenüber dem Gewinn ab. Verlassen Sie nicht zu früh den Weg zum Erfolg.

Der Aufbau eines erfolgreichen Geschäfts braucht Zeit, Geduld und Ausdauer.

Begeistern Sie andere mit Ihrer Idee. Nur wenn Sie selbst an sich glauben, können Sie andere davon überzeugen. Leben Sie Ihre Idee und Ihre Träume. und vor allem fangen Sie noch heute mit der Umsetzung an.

Netzwerken und Kontakte knüpfen

Nur wer im Gespräch bleibt, hat Aussichten auf gute Kontakte und ein funktionieren des Netzwerk. Dabei spielt es keine Rolle ob Sie mit Kunden, Partnern oder Konkurrenten reden. Neue Ideen und Potentiale entwickeln Sie nicht allein im heimischen Kämmerlein, sondern durch den Austausch mit Ihrer Zielgruppe und den Kontakt zu anderen Unternehmern.

Scheuen Sie sich nicht, Konkurrenten direkt anzusprechen und mit Ihnen über allgemeine Entwicklungen zu diskutieren. So machen Sie sich in der Branche einen Name und vielleicht ergeben sich gemeinsame Projekte?

Selbstdarstellung und Vermarktung

Sie müssen kein Egomane sein, um als Unternehmer erfolgreich zu sein. Eine gewisse Portion Selbstvertrauen und Selbstdarstellung ist aber schon nötig. Es hilft Ihnen ja nichts, wenn Sie ein super Produkt oder eine extrem hilfreiche Leistung anbieten, aber niemand davon erfährt.

Also, beleiben Sie präsent. Sorgen Sie dafür, dass potentielle Kunden Sie finden und Kontakt zu Ihnen aufnehmen können. Nutzen Sie die Möglichkeiten des Internets und bauen Sie sich eine Online-Reputation auf.

Dazu gehört die Diskussion in Foren und Gruppen genauso, wie Profile in Branchenverzeichnissen.

Legen Sie sich eine professionelle Geschäftsausstattung zu. Nur so wirken Sie seriös und schaffen Vertrauen. Keiner möchte mit der Würstchenbude von nebenan zusammen arbeiten oder etwas von ihr kaufen. Achten Sie auf Ihr Image und betrachten Sie Ihre Außendarstellung aus dem Blickwinkel potentieller Kunden.





Kommentare


  • 18. June 2010 | 19:12

    Eine sehr gute Liste, leider fehlt der wichtigste Punkt, der gleich zu Anfang stehen sollte:

    Um erfolgreicher zu sein als die vielen durchschnittlichen Mitbewerber muss man anders denken. Man muss alles und jeden in Frage stellen.

    Und die wichtigste Frage gleich als erstes: Bin ich überhaupt zur Selbständigkeit geeignet?

    Die Beantwortung dieser Frage kann einerseits vor viel unnötiger Arbeit schützen und andererseits einen Motivationsschub auslösen.




Trackbacks


  1. Achtung: Diese 13 Fehler lassen Ihre Selbständigkeit scheitern - Werk Ost - Aufträge, Existenzangst, Fehler, scheitern, Selbständigkeit, unternehmer (1. November 2010 | 08:15)