Tage wie dieser …


Jeder von uns kennt diese Tage, an denen die Kreativität und die Antriebskraft für neue Ideen und den Arbeitsalltag einfach verschwunden sind. Sämtliche positive Energie scheint sich aufgelöst zu haben. Wenn jetzt noch etwas schief läuft …

Gute Arbeit zu leisten, neue Ideen im Hinterkopf zu entwickeln und dann noch den ganzen Laden zu schmeißen, kann auf Dauer schon an den Kräften zehren.

In solchen Momenten möchte man einfach alles hinschmeißen und die Tür zu schließen – zumindest für ein paar Tage. Dieses Phänomen kennt wahrscheinlich jeder, der einige Zeit selbstständig war und sich Tag für Tag den Herausforderungen des Einzelkämpfertums stellt.

Deshalb ist es auch nichts Schlimmes, wenn ein paar Tage im Jahr die Motivation in den Keller rutscht. Das ist völlig normal und niemand wird von sich behaupten, dass es immer nur die guten Tage voller Energie und Enthusiasmus gibt.

Es ist nun eben einmal so, dass es manchmal schwerer fällt sich aufzuraffen und den Tag mit einem Lächeln zu beginnen.

Gönnen Sie sich lieber etwas Zeit für sich. Über längere Zeit kann Demotivation ein Zeichen von Überarbeitung sein. Achten Sie also drauf, dass Sie sich nicht selbst verlieren und im schlimmsten Fall mit einem Burn Out kämpfen müssen.

Es gehört zur Selbständigkeit dazu Fehler zu machen, manchmal auch etwas Existenzangst zu haben. Das können gute Antriebsfedern sein, um neue Projekte und neue Ziele anzusteuern.

Die Devise “Selbst & Ständig” kann sich niemand über Jahre auf Fahne schreiben. Stattdessen gilt es ein gesundes Maß an Erfüllung in dem zu finden was man jeden Tag leistet und den schönen Seiten des Lebens.

Falls Ihnen heute also nicht zum Arbeiten zu mute ist, dann lassen Sie es für heute. Ihr Unterbewusstsein arbeitet weiter an der Lösung der Aufgaben und mit etwas Ablenkung und neuem Input können Sie morgen frisch und inspiriert den Tag beginnen.

Was meinen Sie dazu?